Dienstag, 30. Juli 2013

Sommer, Sonne, Hitze und die Sache mit dem Schlafen - Upcycling

Ganz ehrlich? Das vergangene Wochenende war mir zu heiß ... die Nächte sind für mich der absolute Wahnsinn. Die Schlafzimmer gleichen einer Sauna, das Durchschlafen eine reine Glückssache *räusper* ... auch der jüngste Familiensproß wacht schweißgebadet frühmorgens auf und ist für eine Abkühlung in Form eines kalten und nassen Waschlappens dankbar - genau diesen Waschlappen (dann aber warm *zwinker*) begrüßt er morgens normalerweise nur unter starkem Protest :)


Die ganz letzte Woche hab ich schon gegrübelt wg. eines leichten Schlafsacks für herrnboecklein, denn so ganz ohne wollte ich ihn auch nicht schlafen lassen. Eine Freundin hat für ihr Neugeborenes einen Pucksack genäht. Liebe Kerstin, vielen Dank für die Idee!
Allerdings hab ich ein ausrangiertes Hemd vom großen herrnboecklein genommen. Ich wollte ein leichtes, luftiges Material - welches sich auch angenehm auf der Haut anfühlt.

herrnboeckleins Hemd 



Ärmel und Kragen wurden weggeschnitten, die Knöpfe hab ich auch abgetrennt. Die Seite mit den Knopflöchern habe ich unten versteckt und hab's mit 2 verschiedenen Zierstichen festgenäht.


Die rote Naht hat mich ein bisschen an Seesterne erinnert und die gelbe Ziernaht an Unterwasserranken. Drum gab's gleich noch einen Seestern und Fisch als Applikation dazu. Ein passendes Webband gab's auch noch in meinem Fundus.





Obendran ein hellblaues Bündchen und fertig ist der Sommerschlafsack. Nur noch einen Body drunter, FERTIG!
Ich hoffe sehr, dass unser Jüngster nun nicht mehr so dolle schwitzt. Vor allem im Nacken- und Rückenbereich war er morgens klatschnass geschwitzt mit seinen üblichen Schlafsäcken.

Wie ist es bei euch so? Mögt ihr diese Hitze???

Weitere Projekte findet ihr wie immer Dienstags hier beim Creadienstag [klick] oder bei LunaJu's Kiddi-Kram [klick]!

Eine tolle Woche wünsche ich euch!
Marion

Montag, 29. Juli 2013

Vorschulkinder-Übernachtung und Geschenke

Das kleine frauboecklein durfte am Freitag im KiGa zusammen mit ihren Vorschulfreunden übernachten. Welch Aufregung im Hause boecklein die letzten Tage herrschte, könnt ihr euch ganz bestimmt vorstellen, oder? Ich konnte es mir nicht vorstellen *stöhn* - beim großen frauboecklein lief das entspannter ab ... irgendwie.
Nun ja, unser Vorschulkind konnte schon Tage vorher nicht mehr einschlafen vor lauter Aufregung (dabei lag sie 5 Minuten später im Bett selig schlummernd). Der Koffer wurde auch schon letztes Wochenende gepackt *zwinker*, der natürlich dann am Freitag von mir erstmal "bedarfsgerecht" umgepackt wurde (unter streng bewachten Blicken frauboeckleins).

Für die Erzieherinnen in der Mäusegruppe wurde von uns Eltern auch ein bisschen zusammengelegt und neben einem Gutschein hat jede von den Beiden noch ein kleines Täschchen bekommen.
(Schnittmuster LieselotteHoppenstedt / was eigenes [klick])







Auf die Rückseite habe ich mit meiner Pfaff-Nähmaschine die Namen der Vorschulkinder aus frauboeckleins KiGa-Gruppe aufgestickt (... so langsam fange ich auch an, meine Zierstiche immer öfters einzusetzen). So haben die Beiden doch immer eine Erinnerung - hoffentlich eine Gute *zwinker*!
Das kleine frauboecklein hat sich jedenfalls pudelwohl gefühlt und ist die letzten drei Jahre jeden Tag sehr gerne in den Kindergarten gegangen und wird Ihre beiden Erzieherinnen sicher sehr vermissen!
Ja ... und jetzt freut sie sich schon sehr auf die Schule - aber irgendwie soll der Kindergarten doch auch noch weitergehen ... sagt sie ;)

Dafür war die Übernachtungsfeier im KiGa umso schöner und die Vorschulkinder wurden als richtig Große mit eigener kleiner Schultüte und einem Abschiedsgeschenk vom Kindergarten am Samstag "entlassen". Es muss wohl eine sehr gelungene Übernachtungsfeier gewesen sein!



Euch wünsch ich noch eine schöne Woche! Ich werde jetzt mal durchlüften gehen im Haus - hier steht immer noch die Luft/Hitze der vergangen Tage.

Herzlichst
Marion

Donnerstag, 25. Juli 2013

Endlich die Windeltaschen fertig ...

... und schon wieder fast alle weg ;)

Als Geburtengeschenk mag ich diese kleinen Windeltaschen sehr gerne herschenken - natürlich gefüllt mit Feuchttüchern und diesen Minimini-Windeln *hachz*.

Nun steh ich ja schon mit 2 Taschen im Rückstand *zwinker* und werde sie schnellstens an den Mann "die Babys" bringen.









Jetzt ganz schnell ab ins Wasser und in die Sonne!
Sonnige Grüße
Marion

Dienstag, 23. Juli 2013

Den Sommer einfangen - Teil I

Die liebe Melanie [klick] hat letzte Woche so tolle Bilder gezeigt von schlüpfenden Marienkäfern - meine boeckleins und ich waren schwer begeistert.

Das hat uns dann gleich mal angespornt auch mit offenen Augen durch unseren Garten zu gehen - und siehe da, auch bei uns hat sich eine Marienkäfermama wohl gefühlt und viele kleine Eier auf unserem Hopfen abgelegt.

Ganz schnell die Kamera geschnappt und viele Bilder geschossen.
Wusstet ihr, dass die Käfer erst ganz gelb sind? Seht selbst ... bitteschön :)
[Wollt Ihr die Bilder in "groß" sehen? Klickt doch mal ein Bild an]









Mittlerweile sehe ich leider keinen einzigen Marienkäfer mehr *schnief*, obwohl sie wirklich viel Futter hätten in unserem Garten - unsere Rosen haben definitiv Blattlaus-Überhang, jawoll!!!

Gleichzeitig kam mir dieses Etwas vor die Linse - weiß jemand von Euch, wer oder was das ist?


Tja, genäht und gewerkelt habe ich nicht viel. Wir genießen, planschen und schwitzen gerade den Hochsommer (ich persönlich zittere schon vor dem Wochenende und seinen evtl. angekündigten 36-39 Grad *ächz*).
Ein paar Schlüsselbänder sind mir trotzdem in die Hände gefallen ;) bzw. aus dem Plotter gefallen!
Für meine Tante durfte ich ein kleines Geschenk machen (hihi - die nächsten gestrickten Wintermützen sind uns wieder sicher - diese hier haben wir auch von ihr [klick] schön, wenn man so voneinander profitieren kann).


Weil's grad so schön war, habe ich gleich mal die Schlüsselbänder im Hause boecklein auch aufgestockt. Man oder Frau will's ja nett haben, nech!!!!!!

Das Kirschgarten-Schlüsselband ist für unseren Holz-/Geräteschuppen. Früher war nämlich genau hier der Kirschgarten (auf gut fränkisch "Kaschgart'n"). Leider waren die Bäume schon so alt, dass wir nicht mehr viele erhalten konnten - kein einziger Kirschbaum, dafür 2 Apfelbäume [klick]).
Das "Finger weg" Schlüsselband darf mich nun jeden Freitag in die Arbeit begleiten.






... und weil heute Dienstag ist, darf mein Beitrag sich auch gleich beim Creadienstag [klick] verlinken!
Schaut doch mal rein!

Herzlichst
Marion

Mittwoch, 10. Juli 2013

s'Gigerl

Jippieh - so sieht meine Abendlektüre aus :)
Lieben Dank an meinen kleinen Edeka-Laden bei uns im Ort - gestern ganz vorsichtig gefragt und heute schon da :) :)

Beide Hefte wurden bereits von den beiden frauboeckleins ausgiebig angeschmachtet und gelesen; die ersten Wünsche wurden geäußert *räusper* und nun gehören sie mir ... ganz alleine ... nicht mal herrboecklein durfte jetzt noch stören!

Habt ihr sie schon? Lest ihr auch die beiden Zeitschriften?


Um hier auch nochmal auf meinen Post-Titel zurückzukommen ... ein Schlüsselband ist gestern Abend noch ganz schnell entstanden. Ein sehr guter und langjähriger Freund von uns hatte Geburtstag - ein ehemaliger Bandkollege von meinem Mann *damals* - und hat uns gestern Abend eingeladen. 
Hmmm ... wir schenken uns eigentlich nix, aber gegen eine Kleinigkeit hat wohl niemand etwas, oder?

Also gab's eine Flasche selbstangesetzten Holunderblütenlikör (Mädels, der ist ein Traum und wie der schmeckt *prost*) und einen kleinen Schlüsselanhänger für das Geburtstagskind.

"Gigerl" durfte drauf, ein uralter gegenseitiger Spitzname aus uralten Zeiten von damals (*damals* hab ich das schon erwähnt *zwinker*). 
Weiß jemand von euch, was "Gigerl" heißt??? Bin gespannt :)

Leider schaffen wir es die letzten Jahre wirklich nur noch auf die Geburtstage oder besondere Feierlichkeiten und trotzdem sitzt man mit den Freunden und deren Freunde am Tisch als hätten wir uns erst gestern gesehen. So schön war's!!
Miteinander geplaudert, gegessen, sogar gesungen ... und die Kinder waren mittendrin und wollten gar nicht nach Hause!





Wieder kamen mein Plotter und Bügeleisen zum Einsatz. Im Dawanda-Universum bin ich irgendwann auf diesen irischen Wollfilz gestoßen und hab mir gleich eine größere Menge gehortet in ganz tollen Farben. Dann noch grüne Flockfolie aufgebügelt, Schlüsselband-Rohling in den Schraubstock - FERTIG! Das ganze dauert 10 Minuten ... perfekt für mich, ich alter Schussel ... immer auf den letzten Drücker (die Kinder waren schon abfahrbereit im Auto *pssssst*).

Euch noch einen schönen Abend!
Marion

Dienstag, 9. Juli 2013

Lieselotte und der frühe Vogel ...

"Der frühe Vogel fängt den Wurm" - naja, bei mir normalerweise wohl eher "Der frühe Vogel kann mich mal" *räusper* ... aber mit einer sehr wahrscheinlich gebrochenen Zehe war die Nachtruhe nicht die gewünschte und ich bin heute morgen deswegen gerne aufgestanden.


Lieselotte Hoppenstedt [klick] wartete schon zugeschnitten auf mich und so durfte sie unter meine Nähmaschine hüpfen. Zwischendurch noch schnell die Kinder versorgt und nun sind sie fertig meine Lieselotte(n) :)

Ein Geschenk sollen sie sein - zwei Namenstäschchen, verziert mit geplotterter Flockfolie - ich hoffe sehr, die Beschenkten freuen sich darüber!

 






 Ich hab ja schon einige Kosmetiktäschchen genäht, aber irgendwie war ich nie richtig zufrieden wie der Reißverschluss an den Seiten eingenäht war.
.... und was macht man da?!?! Na klar, ein E-Book! Lieselotte Hoppenstedt muss helfen von der lieben Biene und ihrem Label "waseigenes" [klick]

... und siehe da! Es hat funktioniert. Es war wirklich nur 2 Kniffs - eigentlich fast ein wenig unbedeutende Kniffs *andieStirnklatsch*. Liebe Bine, die Täschchen sind fertig und diesmal hab auch ich nix mehr auszusetzen an den Täschchen - deinem E-Book sei Dank :)

Meine Lieselotte(n) dürfen heute auch mal wieder zum Creadienstag [klick] und euch wünsche ich noch einen tollen sonnigen Tag!

Liebste Grüße
Marion








LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts