Dienstag, 30. April 2013

Schon wieder Täschchen

Passend zur Wickeltasche von hier [klick], hab ich heute noch schnell ein kleines Täschchen in der Größe 14 x 19 cm dazu fertig genäht. Abweichend von den Vorgaben, weil ich ein Täschchen mit Innenfutter haben wollte. Karabiner dran befestigt und nun kann es an der Vorrichtung in der Wickeltasche [klick] befestigt werden.

Für Schnuller & Co. prima geeignet :)







Für die Auftraggeberin habe ich auch noch ein kleines Täschchen als Geschenk genäht (weil's mich so gfreut hat, dass ich nähen durfte). 



Anleitung zu diesem Täschchen von hier (wobei ich ein bisschen abgeändert habe): http://www.die-kunterbunten.de/tutorials_details-4.html

... und weil heute Dienstag ist, werde ich gleich mal HIER [klick] "Creadienstag"  http://www.creadienstag.blogspot.de/  und HIER [klick] verlinken und stöbern gehen :)

Lieben Gruß
Marion

Samstag, 27. April 2013

Große Wickeltasche "Willow"

Als mich eine liebe Freundin gefragt hat, ob ich nicht eine Wickeltasche für Ihre Freundin als Geburtengeschenk nähen könnte, habe ich sofort zugesagt ...
So, erst mal nach Schnittmuster suchen und kritisch auswählen ;) - um dann mal wieder bei Lillesol & Pelle [klick] hängenzubleiben.
Die Willow [klick] sollte es sein. Eine schöne und praktische Tasche, vor allem die Möglichkeit die Taschenklappe als Wickelunterlage zu nehmen finde ich super!


Für die Taschenklappe habe ich bei beiden Seiten beschichteten Baumwoll-Stoff verwendet, mit dickem Volumenvlies gefüttert und Schrägband eingefasst. Davor hatte ich am meisten Respekt, was mir aber dann doch leicht von der Hand, nööö von der Nadel :) ging. 


Sie wird an der Taschenrückseite unten mit Klett befestigt und oben zusätzlich mit 2 KamSnaps gesichert. Ruckzuck ist dann eine abwaschbare Wickelunterlage gezaubert - zur Not eben auch nur mit einer Hand zu öffnen - GENIAL!



Die große Innentasche ist nochmal unterteilt, so sind Feuchttücher (auch die große Packung) und Windeln perfekt untergebracht. Die kleinen Seitentaschen haben Platz für Trinkflaschen oder auch mal für Kekse zwischendurch.




Ich hoffe sehr, dass die Tasche gefällt und viel Freude bereitet. Ich bin doch wirklich glatt am überlegen, für herrnboecklein auch noch so eine Wickeltasche zu nähen ...


So, jetzt wird der Kachelofen angeschürt und ab auf's Sofa!!! Meine Große darf jetzt nochmal ganz in Ruhe von ihrer Woche im Schullandheim erzählen :) 

Lieben Gruß
Marion

Dienstag, 23. April 2013

Besuch im Tiergarten

Was für ein Tag heute - mit dem kleinen frauboecklein und dem kleinen herrnboecklein ging's heute gen Nürnberg in den Tiergarten. Hab ich schon mal gesagt, dass ich den total schön finde?!?!?!
Hier ein kleiner Auszug aus dem Nürnberger Tiergarten [klick]
"... zählt zu den schönsten zoologischen Gärten Europas. Die weitläufige Waldparkanlage präsentiert sich mit zerklüfteten Felsformationen aus rotem Sandstein, jahrhundertealten Bäumen sowie idyllischen Auen- und Weiherlandschaften. Ein einzigartiges Zusammenspiel von Landschaft und Tierwelt bietet echte Erlebnisse und richtige Erholung für kleine und große Besucher."

Delphinlagune
Brütende Vögel auf einem verlassenen Tretboot :)
Das nenn ich mal ne schmeichelnde Figur :)
Das Bild hat das kleine frauboecklein geschossen
Wir besuchen den Tiergarten das ganze Jahr über und habe nun gleich mal die Gelegenheit genutzt nicht nur an den schulfreien Tagen den Tiergarten zu stürmen, sondern auch mal wieder unter dieser Zeit. Herrlich, keine Riesen-Besucher-Ströme - die Kids konnten alle Tiere heute genießen und mussten sich auch nicht die "besten Plätze" streitig machen.

Rudolfs Kollegen :)

Als das große frauboecklein noch nicht in der Schule war, haben wir öfters solche Ausflüge unternommen - aber das große frauboecklein genießt bestimmt gerade ihren Schullandheim-Aufenthalt.


Da fand wohl ein intensives Kinderwagen-Pläuschen statt!
Anschließend stieß der große herrboecklein nach der Arbeit noch zu uns und hat sich die Zugfahrt nach Hause gespart - er hat sich ganz komfortabel nach Hause kutschieren lassen.

Das kleine Volk war so platt, dass sie die 40-minütige Autofahrt fast komplett verschlafen haben :)
... das mach ich jetzt auch!

Lieben Gruß
Marion

Montag, 22. April 2013

Die Zeit vergeht ...

... JA - und das mal wieder viel zu schnell.

Eben war doch noch Freitag und nun schon wieder Montag! Wir nutzen (OK nutzTen) das schöne Wetter, gehen raus in den Garten, die Fahrräder werden ausgepackt, sämtliche Spielsachen und andere Gartenutensilien werden aus dem hintersten Eck gekramt, jeder hat bestimmt schon die ersten Steaks und Würstel vom Grill genießen dürfen und die Zeit vergeht noch schneller als sonst - ganz bestimmt ist das SO!

Leider, leider hab ich den Stoffmarkt aus Samstag ausfallen lassen - wir haben uns zuhause nur noch die Klinke in die Hand gegeben. Aber im Herbst, da bin ich dabei - mit Frühjahrs- und Herbstbudget ... da kann mich nix mehr halten *hihi*

Am Wochenende hatten wir unseren 11. Hochzeitstag! Wahnsinn, oder? Seitdem ist so viel passiert mit allen Höhen und Tiefen, was eben zu unserem manchmal chaotischenFamilienleben dazugehört. 3 wunderbare Kinder, ein schönes Haus gebaut und am Wochenende endlich an unserem Hochzeitstag unseren 1. Baum gepflanzt (wir bauen mittlerweile am Haus und Garten nun auch schon 8 Jahre *räusper*. Ein Apfelbaum. Ein Herbstapfel "Topaz".

Der Piepmatz hat ihn auch schon entdeckt :)


Woran merkt man noch, dass die Zeit vergeht? Na?? Genau, an den Kindern!! Unsere Große sitzt jetzt gerade im Bus mit ihrer Klasse auf dem Weg ins Schullandheim (so cool, ein altes Schloßgebäude welches nun als Schullandheim genutzt wird)! So lange war sie noch nie ohne uns weg - oder wir ohne sie *räusper*? Die Mamas haben da wohl doch den größeren Trennungsschmerz als die Kids, die freuen sich nämlich auf ein paar Tage ohne Eltern mit Freunden und auf die tollen Abenteuer und Erfahrungen ohne uns.
Am Freitag kommen sie wieder, wieder ein Stückchen selbständiger ...

Aber ein bisschen fleißig war ich doch! Das große frauboecklein hat für ihre Klassenfahrt eine Beanie mit Loop bekommen. Meiner allererste Beanie - sogar zum Wenden! War doch gar nicht schwer, hab mich bisher noch nie rangetraut. Am Anfang wusste ich nicht so recht mit der Stoffkombi - grün auf grün *hmmm* - aber jetzt gefällt es mir und ihr richtig gut! Die andere Seite / Wendeseite hat dann nur die grünen Kringel :)




Aber der Jersey hat sich gerollt und gerollt und gerollt! Habt ihr Tipps für mich, wie man den etwas entrollen kann? Das ist ja nervig - so schlimm hatte ich das noch nie.

Eine Freundin hat mir im Herbst schon (doppel-Räusper) eine Tüte mit gekauftem Stoff und Zuschnitt in die Hand gedrückt für eine Windeltasche. Wie bleibt wohl doch lieber ihren Stricknadeln treu ;) - macht nix, so ergänzen wir uns prima meine Liebe :)



Weil's grad so schön war, hab ich gleich noch zwei Windeltaschen gemacht, die diese Woche gleich verschenkt werden! Das Schnittmuster war überhaupt eines meiner ersten, die ich mir gekauft habe. Ein etwas erfahrene Näher kriegt das sicherlich auch so hin, ich selbst war am Anfang dankbar, dass es sowas für Anfänger gibt :)



... hier ist noch jemand, der gerade sein Häuschen/Nest fertigbaut. Direkt neben unserem Essplatz aus dem Blick zum Fenster:


Hier ist noch jemand, der mir hilft das Chaos perfekt zu halten:



Beanie: Ideen und Anregungen von hier http://alles-selbstgenaeht.blogspot.de/2012/10/beanie-mutze-kostenlose-anleitung-und.html und hier http://hannapurzel.blogspot.de/2011/10/beanie-erweiterung.html
Windeltasche: http://www.farbenmix.de/shop/Alle-Kreativ-Ebooks/Kleine-Windeltasche-Kreativ-Ebook::10735.html

Euch eine schöne Woche!
Marion

Mittwoch, 10. April 2013

... die Zeit rennt ... Taufe vor einem Jahr

Hier freust du dich, dass du ganz alleine aufsteigen konntest -
meist sind deine beiden Schwestern dabei und wollen dir helfen.
Aber du willst doch ganz alleine!

... und nun schon wieder so groß
- kleiner Rabauke
- alles selbermachen wollen
- dich kann man nicht locken und auch zu nix überreden
- weltschnellster Krabbler
- schaukeln findest du weltstark
- du liebst (noch) Obst und Gemüse (deine beiden Schwestern hatten das beharrlich verweigert)
- du hast riesige Hände
und wir alle haben dich ganz dolle lieb!

... und heute das allererste Mal zwei Schritte alleine gelaufen! Im Spielen warst du so vertieft, dass du zwei Schritte zu mir gelaufen bist um dir etwas zu nehmen ... du hast wahrscheinlich nicht mal mitbekommen, dass es auch schon alleine geht!

Vor einem Jahr am 8. April 2012 feierten wir am Ostersonntag deine Taufe. Du wurdest evangelisch getauft im Osternachts-Gottesdienst morgens um 5 Uhr. Anfangs war die Kirche noch ganz dunkel - kein Licht brannte.



Im Laufe des Gottesdienstes wurden Kerzen angezündet und die Lichter in der Kirche haben nur ein ganz klein wenig geleuchtet.



Du warst den ganzen Gottesdienst wach und hast mit riesig großen Augen den ganzen Ablauf verfolgt. Wahrscheinlich waren die Lichter und Schatten, die es überall gab, für dich am spannendsten.



Bei der Taufe selbst war das Wasser für dich gar nicht schlimm.


Deine beiden Schwestern durften auch ihre eigenen Taufkerzen anzünden.



Deine Taufkerze hat ganz alleine dein Pate gestaltet - toll ist sie geworden! Sie wird nun 2x jährlich angezündet. An deinem Tauftag und an deinem Geburtstag!


Nochmal ein prüfender Blick in das Taufbecken nach dem Gottesdienst von deiner großen Schwester und Papa.


Anschließend ging es zum Feiern - mit einem großen und üppigen Brunch - den zu komplett verschlafen hast und erst gegen 11 Uhr wieder aufgewacht bist. Dafür gab es dann genug "freie" Hände, die dich hielten und du wurdest reihum gereicht ... bis ich dich wieder zu mir geholt habe :)


Dein Papa und Pate
... und hier sind wir Zwei :) 


Gegen 16 Uhr haben sich auch die letzten Gäste verabschiedet. Emmi hatte zwischenzeitlich auf der Bank geschlafen und auch Ronja war dann richtig müde. Unser "Familienfoto" war nur mit gut zureden möglich ... und der Osterhase hatte die Nester für deine beiden Schwestern auch erst am Ostermontag versteckt!
Geschenke gab es am Ostersonntag trotzdem genug, hatte doch jeder Gast auch für deine beiden Schwestern etwas dabei.

Ronja's Taufe haben wir auch in der Osternacht gefeiert, damals wurde in dieser Nacht auch noch die Uhr umgestellt. 
Das ist so ein tolles Erlebnis, wenn die Kirche ganz langsam erhellt wird - zuerst werden die Kerzen angezündet und auch das Tageslicht wird immer stärker - sehr festlich und ein wunderschöner Gottesdienst. 
Wir werden immer wieder bei uns im Ort darauf angesprochen, welch schönes Erlebnis das war - beide Taufen.
Das freut uns natürlich auch sehr!

Vielleicht hat die Ein oder Andere von Euch bis zum Schluss "durchgehalten". Der Ein oder Anderen habe ich ja versprochen, dass es noch Bilder gibt von herrnboecklein's Taufe :) *winkewinke*

In den nächsten Tagen gibt es auch wieder mehr genähtes zu zeigen. Aber irgendwie habe ich nur noch UFO's auf meinem Tisch liegen - und wenn's auch nur noch eine Naht zum Schließen ist ...

Herzliche Grüße
Marion

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts